Volleyball: Freie Sicht für die Gegner in den beiden ersten Spielen

Der Einstieg in die neue Saison ist schon geschafft, wenn auch mit etwas Wehmut. Wir mussten in Wettersbach gegen KTV und SC Wettersbach antreten.

Im ersten Spiel gegen den KTV gingen wir leicht mit 1:0 Sätzen in Führung, verpassten dann allerdings weiterhin Druck zu machen und mussten den zweiten Satz recht hoch abgeben. Den dritten Satz konnten wir wieder für uns entscheiden, aber im vierten und entscheidenden fünften Satz fehlte uns irgendwie der Mut zu gewinnen, obwohl wir im Tie-Break noch deutlich geführt hatten.
Das zweite Spiel gegen Wettersbach verlief vom Ergebnis her noch schlechter. Auch hier hatten wir Satzbälle, konnten diese allerdings nicht verwerten. So ging das Spiel mit 3:0 verloren.

Obwohl alle Stammspieler(innen) an Bord waren, haben wir doch noch nicht ganz überzeugt. Vor allem der Block war derartig löchrig, dass die Gegner eigentlich nur entscheiden mussten, ob sie zwischen unseren Händen oder daran vorbeischlagen sollten. Dies gelang ihnen auch (fast) immer.

Jetzt haben wir erstmal vier Wochen Spielpause, in welcher wir versuchen müssen, den Spass und die Bewegung im Spiel wiederzufinden. Der Rest ergibt sich dann hoffentlich von alleine