Volleyball: Start in die neue Mixed Runde

Nachdem wir die letzten Jahre immer mit 2 Mannschaften die Mixed Runde bestritten hatten, gönnt sich die Mannschaft „Hefe Hell“ dieses Jahr mal eine Ruhepause. Sicherlich wird aber der eine oder andere Spieler(in) dennoch die verbleibende Mannschaft unterstützen.

Wir spielen wie die letzen Jahre wieder in der Bezirksliga. Leider haben uns 2 Frauen verlassen. Moni spielt jetzt bei den Damen in Rüppurr und Sabine passt in Weingarten auf, dass Michael die Damen nicht zu arg fordert. Dafür wird Tanja bei uns mitspielen und ich hoffe, dass auch die eine oder andere Spielerin aus „Hefe Hell“ ab und an mitmachen kann.

Letztes Jahr mussten wir die Rückrunde mit äußerst wenig Männern (zumeist nur 3 an der Zahl) durchhalten. Diese Saison wird es hoffentlich etwas besser werden. Mit Bertram ist ein Linkshänder zu uns gestoßen und Dieter sollte sein Häuschen eigentlich schon eingerichtet haben.

Wir haben 3 Heimspiele in der Tennesseehalle:

10.11.2007 14:30 Uhr gegen CRK Eggenstein 2 und PSK Karlsruhe

24.11.2007 14:30 Uhr gegen SSC KA 2 und SSC KA 3

16.02.2008 14:30 Uhr gegen SC Wettersbach und TS Durlach
und freuen uns wie immer auf jeden Zuschauer (Eintritt ist natürlich frei und obendrein gibt es meistens noch Kaffee und Kuchen)
Zwei Tage Sonnenschein – davor und danach Regen. Wir sollten öfter ein Beachturnier ausrichten, damit das Wetter besser wird.

Am Samstag, den 07.07. haben wir unser fast schon traditionelles 4-er Mixed Beachvolleyballturnier im Rüppurrer Freibad durchgeführt. Bei etwas mehr als 20 Grad und Sonnenschein hatten wir fast optimales Beachwetter, nur der Wind blies ab und ab etwas zu heftig. Den Spielen tat dies aber nicht weh – sie waren durchweg auf hohem Niveau.

Mit CRK, SC Baden-Baden, SSC und Hochstetten hatten wir die führenden Mixed Volleyballmannschaften aus Nordbaden zu Gast (es fehlte nur Keltern-Weiler). Baden-Baden war sogar mit 3 Mannschaften angetreten. Wir stellten auch 2 Teams, die sich gut geschlagen haben, wenn auch die fehlende Beachpraxis und das Kümmern um die Verpflegung eine bessere Platzierung verhindert haben.

Insgesamt nahmen 13 Teams teil. Zur Optimierung des Spielplanes führten wir noch eine 14. Mystery Mannschaft ein, die jeweils von einer anderen Mannschaft vertreten wurde.
Wir spielten in 2 Gruppen zu je 7 Mannschaften. Im Endspiel standen sich wie 2005 die Sandschaufler und Just For Fun gegenüber. In einem sehr spannenden und knappen Spiel über 3 Sätze setzte sich wieder einmal unser Seriensieger Just for Fun durch. Die weiteren vorderen Plätze erkämpften sich die Mannschaften aus Baden-Baden.

Vielen Dank an alle, die mitgemacht und geholfen haben. Ich denke, es hat auch diesmal allen Spaß gemacht.