U20 überrollt Tabellenführer Baden-Baden

In der noch jungen Saison gastierte der Tabellenführer Baden-Baden in der Maryland-Halle und wurde mit 96:60 förmlich überrollt.

Dabei sah es lange Zeit gar nicht nach einem so deutlichen Sieg aus. Die SG EK Spieler wurden oft vor große Probleme gestellt, da vor allem die beiden Center der Gäste, Metzner und Lange nicht unter Kontrolle gebracht werden konnten.
Es dauerte auch, bis man sich auf das Schiedrichtergespann einstellte, das die agressive Deckung und manchmal unnötiges „Hineinlangen“ mit ihren Pfiffen gegen die Heimmannschaft bestrafte. Zur Halbzeit stand es dann folgerichtig nur 42:36 nach doch ausgeglichenem Spiel.

Im dritten Viertel dann ein konzentriertes Spiel, das zu vielen Freiwürfen führte. Die Gegner antworteten mit einem kurzen Lauf, der mit -vor allem- einer starken Phase von Dario Redzovic gekontert wurde. Dann war der Widerstand der Baden-Badener gebrochen. Zur letzten Pause stand es 70:52.

Das letzte Viertel war nur noch Schaulaufen. Die Baden-Badener konnten (auch konditionell) nicht mehr und den Karlsruhern gelang nahezu alles. Vor allem Jakov Krnjaca machte das Spiel schnell und hatte ein um´s andere Mal spektakuläre Szenen. Christopher Mackin hatte die starken gegnerischen Center nun im Griff, griff sich überragend die Rebounds und punktete dazu noch mit insgesamt 18 Punkte.

Am Schluß war durch eine konzentrierte Mannschaftsleistung vor allem in den ersten drei Vierteln ein doch in der Höhe überraschender Sieg mit 96:60 eingefahren worden.
Punkte: David Feuchter 9, Jakov Krnjaca 29, Dario Redzovic 17, Christopher Mackin 18, Mathias Trefzger 9, Lars Neumann 8, Daniel Vollmer 2, Michael Weingärtner 2, Nikolas Kiefer 2.