U18: 4. Spiel in Serie gewonnen

Nach dem relativen knappen Sieg gegen Ettlingen in der Woche zuvor reiste man mit der Einstellung „den Gegner nicht zu unterschätzen“ nach Keltern. Keltern lag zu diesem Zeitpunkt auf Platz 3 der Tabelle und hatte ebenfalls gegen die Mannschaft aus Ettlingen überraschend gewonnen.

Allerdings wurde schon früh klar, dass man auch diesmal erfolgreich die Halle in Keltern verlassen werde. Man begann mit einem 12 :2 Run und konnte durch 2 erfolgreiche 3er von Lukas „Moolman“ Moll und Sebastian „Ballack“ Brand mit einer 12 Punkte Führung (18:6) in die Viertelpause gehen. Einziger Störfaktor bis dahin waren die vergleichsmäßig vielen Fouls, die vor allem durch die Unachtsamkeit in der Defense passierten.

Zum 2. Viertel ist nur soviel zusagen, dass man auch dieses mit 13:21 für sich entschied und mit einer 21 Punkte Führung die erste Halbzeit beendete. Bemerkenswert ist, dass allein David „Dave“ Feuchter und Simon „Olli“ Döring, 16 der 21 Punkte im 2. Viertel machten.

Das 3. Viertel war das beste Viertel der EK. Wir erzielten 24 Punkte und ließen nur 2 Punkte der Gegner zu. Die von Trainer Patrick „Pat“ Lehmann veranlasste Zonenverteidigung klappte, trotz der wenigen Möglichkeiten diese zu trainieren, überraschend gut und verhalf zu vielen Ballgewinnen. Da das Spiel so schon entschieden war, sank unsere Konzentration und Intensität drastisch, so dass das letzte Viertel rein zur Ballerei genutzt wurde und kaum noch Schönes beinhaltete.

Obwohl wir kurz davor waren die Lampen in der Halle auszuschießen ging es mit 10:10 unentschieden aus und führte so zu seinem 73:31 Auswärtssieg.

Autoren: David Feuchter und Lukas Moll