Zweiter Sieg im zweiten Spiel der Rückrunde

Zum Auftakt der Rückrunde treffen die Basketballer der SG EK nacheinander auf die drei letztplatzierten Teams der Bezirksliga Schwarzwald/Oberrhein.

Nach dem überzeugenden ersten Spiel gegen Durlach stand am Sonntag, 25.01. das Heimspiel gegen den Tabellenletzten TV Bretten an, das die Jungs mit 84:60 für sich entscheiden konnten.

Die zu Hause bisher ungeschlagenen Karlsruher erwischten einen guten Start und setzten sich in den ersten 5 Minuten nach einigen gelungenen Fastbreaks bereits deutlich mit 18:6 ab.

Vor allem Dario Redzovic gab ordentlich Gas und erzielte 7 schnelle Punkte für sein Team.

Anschließend verlor das Spiel etwas an Fahrt, aber das Heimteam behielt die Oberhand und sicherte sich das erste Viertel mit 30:11.

Im zweiten Spielabschnitt kamen die Gäste aus Bretten etwas besser in die Partie, sodass sich der Spielverlauf fortan ausgeglichen gestaltete. Vor allem Jakov Krnjaca sorgte mit 7 Punkte im 2. Viertel jedoch dafür, dass die Brettener trotz einiger gelungener Aktionen keinen Boden gut machen konnten.

Mit 50:30 ging es in die Pause.

Zu Beginn der zweiten Hälfte stellten beide Mannschaften das Basketballspielen zunächst weitgehend ein, sodass in den ersten 5 Minuten lediglich ein einziger Korb erzielt wurde.

Niko Kiefer und erneut Jakov Krnjaca setzten dem Debakel dann aber ein Ende und steuerten jeweils 6 Punkte im 3. Abschnitt bei, der mit 14:13 an die EK’ler ging.

Auch im Schlussviertel blieben die Highlights weitgehend aus. Zwar konnten die Brettener einige erfolgreiche 3-Punkte-Würfe für sich verbuchen, insgesamt blieb ihre Trefferquote aber zu schlecht, um nochmal für Gefahr sorgen zu können.

So sicherte sich Eichenkreuz auch das letzte Viertel mit 20:17 und brachte den ungefährdeten 9. Sieg in trockene Tücher.

Endstand SG EK Karlsruhe – TV Bretten:

84:60 (30:11 / 20:19 / 14:13 / 20:17)

Punkte SG EK Karlsruhe:

Chehalfi 10 (2 Dreier), Cuesta, Kiefer 17, Kronwett 6, Krnjaca 19 (1), Redzovic 10 (2), Schoen 4, Semen 8, Trefzger 10 (1)