Ü60 mixed : DM-Titel im zweiten Anlauf

Auch dieses Jahr nahm wieder ein Kooperationsteam, die SG Karlsruhe/Linkenheim, am 20sten Bundesturnier der Mixed Oldies teil. Mit den Damen Ute Abt, Uli Günther, Evelyn „Lyne“ Scherer und Margit „Meggie“ Würth vom BV Linkenheim und den Herren Hans Peter „HP“ Kloske, Hans Schmidt, Thomas „Tommy“ Schuler und Fritz Völker von der SGEK Karlsruhe, war der Kern für die Spielgemeinschaft Karlsruhe/Linkenheim wieder gestellt. Verstärkt wurde das Team durch Birgit „Shorty“ Kurz, Heike Schönau, Roland Knapp und Peter Wendt. Peter Scherer hatte das ganze Unternehmen wieder excellent geplant und organisiert.

Für die Anfahrt hatten wir einen 9-Sitzer-Bus vom Stadtmobil gebucht und hatten somit einige Zeit uns auszutauschen, da wir uns das Jahr über ja kaum trafen.
Das diesjährige Turnier fand am 13. und 14. September in Gießen statt und wurde von der SG Gießen ausgerichtet. Leider hatten nur 3 Teams gemeldet und es wurde Jeder-gegen-Jeden mit einer Hin- und Rückrunde gespielt, sodass jede Mannschaft insgesamt 4 Spiele zu bestreiten hatte.

Unser erstes Spiel gegen die SG Gießen konnten wir klar dominieren und am Ende mit 51:37 Punkten für uns entscheiden. Somit war ein guter Einstieg in das Turnier geschafft.
In der zweiten Partie gegen den letztjährigen Meister, die SG Düsseldorf, gingen wir von Beginn an konzentriert zur Sache, hatten aber auch ein paar Anlaufschwierigkeiten. Das Spiel war spannend und kein Team konnte sich entscheidend absetzen. Abschließend behielten wir mit 44:41 Punkten die Oberhand, was bei dem knappen Ergebnis auch genügend Spannung für das Rückspiel versprach.

Mit den beiden gewonnenen Spielen im Rücken konnten wir den nachfolgenden Spielerabend im Landhotel „Schöne Aussicht“, wo wir auch übernachteten, voll genießen und ließen es uns bei einem feinen Buffet und kühlen Getränken gut gehen.
Im ersten Spiel am Sonntag trafen wir erneut auf die SG Gießen. Die Ausgangslage war klar, wir hatten vom Hinspiel ein 14-Punkte-Polster und geplant war ein erneuter Sieg. Es kam aber leider anders und es entwickelte sich ein typisches Sonntag-Morgen-Spiel. Einfache Aktionen unter dem Korb gelangen uns nicht, auch Würfe aus der Distanz fanden nicht den Weg in die Reuse und so gerieten wir Punkt um Punkt ins Hintertreffen. Letztendlich ging die Partie mit 22:42 Punkten regelrecht in die Hose.

Für das abschließende Spiel gegen die SG Düsseldorf, war das natürlich keine gute Ausgangslage. Aber durch die voran gegangene Niederlage wurden wir richtig wach gerüttelt und unser Ehrgeiz nochmals angestachelt. Hoch konzentriert gingen wir die Partie an und ließen dem Team aus der Landeshauptstadt von Nordrhein-Westfalen nur wenig Chancen. Bei der Schlusssirene standen auf der Anzeigetafel 59:39 Punkte für uns. Wir hatten uns den ersten Deutschen Meister Titel bei den Mixed-Oldies erkämpft und unser Schlachtruf „its kuhl wuh-meen“ !!! hallte durch die Halle.

Bei der Siegerehrung bekamen wir aus den Händen von Frau Bauer den begehrten Wanderpokal, gestiftet von Dr. Ernst Bauer, überreicht, auf dem nun auch unser Name „SG Karlsruhe/Linkenheim“ stehen wird. Nächstes Jahr gilt es diesen zu verteidigen, zumal wir für 2015 die Ausrichtung des Turniers übernommen haben.