U16 ist Bezirksmeister 2007!

Trotz der fragwürdigen Niederlage im entscheidenden Spiel gegen TSV Ettlingen, durfte man, durch eine überraschenden Niederlage Ettlingens gegen Linkenheim, gerechterweise an der Bezirksmeisterschaft teilnehmen. Gegner war USC Freiburg 2. Das Heimspiel wurde recht deutlich mit 10 Punkten verloren. Wir kamen schlecht ins Spiel und konnten uns, ohne Meistertrainer Patrick „Pat“ Lehmann, schlecht gegen die körperlich überlegenen Freiburger durchsetzen. So reiste man mit gemischten Gefühlen nach Freiburg, da man mit mindestens 11 Punkten gewinnen musste um Bezirksmeister zu werden.

Diesmal an Bord: Lars „Spargel“ Neumann, der den Sieg aufgrund seiner Teilnahme voraussagte. Gleich am Anfang erkannte das fachkundige Publikum, unter anderem auch unser treuster Fan, Frau Mackin, das Team, wieder angeführt von Patrick Lehmann, nicht wieder. Schon zur Halbzeit konnte man mit 44 zu 18 führen. Anfang drittes Viertel bestätigte sich unsere Befürchtung und es sah kurz danach aus, dass man das Spiel aus der Hand geben würde.

Jedoch konnte man, mit geschickten Auszeit und Auswechslung einzelner Spieler, das Spielgeschehen an sich reißen, und den Vorsprung halten. Anfang 4. Viertel war klar, dass die EK heute als Gewinner vom Court gehen würde. Die U16 gewann das Viertel mit 17:27, sodass wir das Spiel mit 55:91 für uns entscheiden konnten.

Unser Dank gilt, Patrick Lehmann, der uns mit seiner intensiven Arbeit weitergebracht hat.
Ebenso gilt der Dank, den zahlreichen Eltern die uns Spieltag für Spieltag unterstützt haben. Nicht zu vergessen ist Daniel Proffen, der als Ersatztrainer im Hinspiel, der seine Freizeit opferte, um Patrick würdig zu vertreten.

Topscorer SG EK (Rückspiel): David „Dave“ Feuchter (26 Punkte), Christopher „Magic“ Mackin (13), Lukas „Moolman“ Moll (12), Dario „Redze“ Redzovic (12).
Autoren: Lukas Moll und David Feuchter