U 18 kontrolliert die Gegner bei Oberliga-Quali

Die beiden Gegner am ersten Spieltag der Qualifikation zur Jugendoberliga hatten keine Chance gegen unsere „Jungen Wilden“. Weder der SSC Karlsruhe noch der TSV Berghausen konnten mit unserem Team mithalten.

Im ersten Spiel trafen die Jungs auf den SSC. Nach dem Anfangsviertel lagen sie zwar mit 21:17 nur knapp vorne, spielten dann aber ihre körperliche Überlegenheit aus und führten so zur Halbzeit mit 40:28. Damit war das Spiel praktisch schon gelaufen, alle 12 kamen zum Einsatz und der Endstand 81:59 zeigte ein zufriedenes SG EK Team.

Im zweiten Spiel gegen den TSV Berghausen agierten beide Teams anfangs nervös, hektische Aktionen führten zu einem 8:9 Rückstand bis zur Viertelpause. Zur Halbzeit hatten wir uns wieder gefangen und gingen mit 8 Punkten Vorsprung in die zweite Spielhälfte. Über 49:36 zur letzten Pause wurde der Sieg mit 66:44 Punkten dann doch leicht und spielerisch eingefahren.

Trainer Patrick „Patte“ Lehmann war guter Laune: „Unglaublich was die schon leisten. Egal wen ich einwechsle (von 1 bis 12), das Spiel läuft wie von selbst“!

Nächster Spieltag der SG EK ist am 06.07. in Staufen. Dort wird sich zeigen ob die Leistung fortgesetzt werden kann.