Herren 2 mit Auswärtsniederlage

Am Tag der deutschen Einheit stand für die zweite Mannschaft der SG Eichenkreuz das nächste Spiel an. Gegner war an diesem Wochenende der PSK, ein bekanntes Team mit welchem man sich in den vergangenen Saisons enge Duelle geliefert hatte.

Mit einem veränderten Kader im Vergleich zur vergangenen Woche ging man motiviert ins Spiel, dort sollten sich jedoch schwächen sowohl in der Defense als auch in der Offense zeigen. Erst nach ein paar gespielten Minuten konnte man sehen, dass das Zusammenspiel besser funktionierte und man öfter den freien Mann fand. Wie auch in der letzten Woche ging von außen jedoch fast nichts. Mit nur drei erfolgreichen 3- Punkte Würfen und einem Rückstand von vier Punkten ging es in die Halbzeitpause.

Trotz des erfolgreichen zweiten Viertels, in dem man die Führung des PSK um fünf Punkte reduzieren konnte und trotz des Gefühls, über eine harte und aggressive Defense das Spiel gewinnen zu können, begann der EK in der Offense fahrig zu werden. Ballverluste und eine schlechte Wurfauswahl reihten sich aneinander und auch in der Defense kam der Gegner zu viele einfachen Abschlüssen in Ringnähe. Mit einem Rückstand von überschaubaren fünf Punkten und dem Wissen, das Spiel noch drehen zu können, ging es ins letzte Viertel des Spiels. Doch entgegen aller Vorsätze wurde das Besprochene nicht umgesetzt und das Offensivspiel lief fast gar nicht mehr. Und so ging das zweite Spiel mit 60:69 verloren und man startet mit einer Bilanz  von 1:1 in die Saison.

Nun gilt es aus diesem Spiel zu lernen und es am kommenden Sonntag daheim gegen PSG Pforzheim besser zu machen.

Es spielten: M.Orschulko (11 Punkte), C.Cuesta (8), S.Dech (8), K.Chehalfi (8), B.Breitenstein (6), C.Weigert (6), F.Wagner (4), D.Frerking (4), M.Pauli (3), S.Keller (1), W.Keller