Gelungener Saisonstart der Spielgemeinschaft mit Durlach

Am Samstag hatten wir den Landesligaabsteiger aus Kuppenheim und den Aufsteiger aus Wettersbach zu Gast. Es war das erste unserer beiden Heimspiele, die wir in der Grötzinger Schulturnhalle austragen. Unser Kuchen und Kaffee kam gut an, ebenso freuten wir uns über eine ganze Menge Zuschauer, die uns lautstark unterstützten.

Kuppenheim kennen wir schon seit Jahren als sehr abwehrstarke Mannschaft und es gab immer interessante und umkämpfte Spiele. An diesem Wochende gewannen wir den ersten Satz relativ leicht mit 25:18. Kuppenheim konnte unser druckvolles Angriffsspiel nicht entschärfen. Es war allerdings klar, dass sie sich so leicht nicht geschlagen geben. Dies zeigte sich dann auch im zweiten Satz, den wir nur knapp mit 25:23 für uns entscheiden konnten. Den dritten Satz verschliefen wir zu Anfang vollends und lagen schnell mit 5:12 und 8:17 zurück. Danach kämpften wir uns zwar nochmals heran, aber schlussendlich reichte es nur zu einer Resultatsverbesserung und der Satz ging mit 20:25 verloren. Im vierten Satz gingen wir dann wieder ganz entschlossen zur Sache und bauten kontinuierlich unseren Vorsprung aus und gewannen mit 25:18 Bällen diesen Satz und damit das Spiel 3:1. In dieser Begegnung haben wir bewusst viele Spieler(innen)wechsel vorgenommen, ohne allerdings das Spielsystem und damit den Spielfluss zu verändern. Insgesamt hat dies sehr gut geklappt und die Wechsel kamen auch bei den Spielern(innen) gut an.

Nach diesem gelungenen Einstieg gingen wir das nächste Spiel gegen Wettersbach 2 ganz entspannt an, aber vielleicht doch etwas zu entspannt, denn wir waren zwar auf dem Spielfeld, allerdings nicht zum Volleyballspielen. So lagen wir dann auch schnell mit 6:16 und am Ende mit 12:25 zurück. Der Hausmeister hat uns später erzählt, er wäre gerade in diesem Augenblick in die Halle gekommen und hätte sich das Spiel ein wenig angeschaut und war positiv darüber erstaunt, wie ruhig und gelassen wir in diesem Satz geblieben wären. Danach waren wir eingespielt und das eigentliche Match konnte beginnen. Dass es nicht leicht sein würde, war klar, handelt es sich bei den Wettersbachern doch ausnahmslos um ehemalige Ligaspieler, die erst vor zwei Jahren aus dem Aktiven- ins Mixedlager gewechselt sind und bisher souverän immer aufgestiegen sind. Im 2. Satz lagen wir dennoch schnell mit 16:9 Punkten vorne, hatten dann allerdings wieder unsere gewohnten Aussetzer und machten den Satz nochmals spannend. Es reichte dennoch zu einem 25:23. Im 3. Satz haben wir sehr konzentriert und konsequent gespielt und leicht mit 25:16 gewonnen. Den Beginn des 4. Satzes verschliefen wir allerdings wieder und mussten stetig einem Rückstand nachlaufen. Schlussendlich reichte es nicht und wir mussten in den Tie-Break, in dem wir dann schnell mit 8:3 vorne lagen. Wettersbach kämpfte sich zwar noch etwas heran aber wir entschieden den Tiebreak mit 15:12 und damit das Spiel mit 3:2 für uns.

In dieser Saison ist die Bezirksliga besonders stark und ausgeglichen. Daher sind wir froh einen guten Saisonstart hingekriegt zu haben. Schauen wir mal, wie es in den nächsten Spielen weitergeht und wir hoffentlich von Verletzungen einigermassen verschont bleiben.
Unser 2. Heimspiel ist am 20.11.2010 14:30 in der Grundschulhalle Grötzingen. Wir freuen uns wie immer auf jeden Zuschauer (Eintritt ist natürlich frei und obendrein gibt es meistens noch Kaffee und Kuchen).