1. Herren: Knappe Niederlage mit 81:79

Am Samstagabend trat die erste Herrenmannschaft der Sportgemeinschaft Eichenkreuz zu ungewohnt später Stunde in Sandhausen an. Tip-Off war 20 Uhr.

Die EK´ler hatten sich nach der doch recht deutlichen Niederlage gegen Burghausen einiges vorgenommen. Angepeitscht von den doch recht zahlreich erschienen und lautstarken Sandhausener Fans ging das erste Viertel ziemlich rasant los und war geprägt von einer starken Dreierquote der Gastgeber. Aber auch die EK´ler konnten durch gute und schnelle Transition-Offense das Spiel ausgeglichen gestalten. So ging es mit 23:18 in die Viertelpause.

Im zweiten Viertel änderte sich nichts an der starken Trefferquote der Gastgeber, jedoch schafften die EK´ler ganze sieben schön herausgespielte Korbleger zu verlegen. Genau mit dieser Differenz ging es dann auch in die Halbzeit (44:30).

Im dritten Viertel merkte man den Sandhausenern die durch die kleine Rotation bedingte, sich langsam einstellende Müdigkeit. Die EK´ler zogen nun in der Defense noch einmal an und bauten den Vorsprung Punkt um Punkt ab. Durch starke Offense sowie starke Defense, gegen die der Gastgeber immer unkreativer spielte, kamen die ersten Herren immer weiter heran. Nun fiel auch der in der ersten Hälfte noch so verlässliche Dreier nicht mehr und die EK´ler schafften zum Viertelende den Ausgleich zum 61:61.

Im letzten Abschnitt ging es hin und her, keine Mannschaft konnte sich in dieser Phase des Spiels entscheidend absetzen. So blieb es dem Topscorer der Gastgeber vorenthalten, den spielentscheidenden Wurf mit Ablauf der Uhr zu versenken und der Sportgemeinschaft Eichenkreuz somit eine 81:79 Niederlage beizubringen.