Herren I gewinnen spektakuläres Spiel gegen United Colours Baden-Baden

Am gestrigen Sonntag gastierten die United Colours aus Baden-Baden in der Sporthalle an der Tennesseeallee. Schon vor dem Spiel war klar, dass es trotz der klaren Tabellensituation kein einfaches Spiel werden würde. Hatten sich die akut abstiegsgefährdeten Kurstädter zur Winterpause doch mit zwei ehemaligen ProB-Spielern verstärkt.

Dieses Spiel wollte sich natürlich niemand entgehen lassen und so war die Halle an diesem Sonntag Nachmittag brechend voll. 

Das Spiel wurde den Erwartungen von Anfang an gerecht. Man merkte jedem Spieler auf dem Feld und der Bank an, dass man dieses Spiel unbedingt für sich entscheiden wollte. So entwickelte sich von der ersten Minute ein hoch intensives Spiel. Nach dem ausgeglichenen ersten Viertel (18:18) konnten sich unsere Jungs bis zur Pause auf 47:41 absetzen. In dieser Phase hatten die Gäste erhebliche Probleme mit dem EK-Center-Trio Raabe, Mayer und Kiefer, die sich immer wieder erfolgreich durchsetzen konnten.

Zweite Halbzeit

Zu Beginn der zweiten Halbzeit dann ein ähnliches Bild, die EKler bauten durch gute Defense und daraus resultierenden Schnellangriffen die Führung auf 10 Punkte aus. Dann kam es leider zu einem Schock, als sich der Gästespieler Rouven Schmidt das Knie verdrehte und mit dem Krankenwagen abtransportiert werden musste. Auf diesem Weg gute Besserung und eine schnelle Genesung!

Nach einer 20-minütigen Unterbrechung ging es dann wieder weiter. Wer dachte, dass Baden-Baden nach dieser Verletzung die Köpfe hängen lassen würde, wurde schnell eines Besseren belehrt. Die Gäste stellten auf eine Zonenverteidigung um, die den Gastgebern erhebliche Probleme bereitete. So kamen die Gäste Punkt um Punkt heran und gingen Anfang des vierten Viertels dann sogar in Führung. In Folge entwickelte sich ein intensiver Schlagabtausch, in dem sich beide Mannschaften nichts schenkten.

Overtime

So ging es nach 40 gespielten Minuten mit 77:77 in die Overtime. Auch hier änderte sich am Spielgeschehen wenig und keine Mannschaft konnte mit mehr als 4 Punkten in Führung gehen. Als unsere Jungs mit einer 3-Punkteführung eine Minute vor Schluss ein dummes Foul beim 3-Punktewurf der Gastgeber begangen und der Aufbauspieler der Gäste alle drei Freiwürfe zum Ausgleich einsetzte, bahnte sich eine zweite Verlängerung an.

Doch dann fasste sich Jonathan Wade in der Offensive ein Herz und krönte seine an diesem Tag sowieso schon sehr gute Leistung mit einem spektakulären Dreier. In Folge brachte man das Spiel dann an der Freiwurflinie mit 93:88 über die Zeit.

Danke an alle Fans sowohl aus Baden-Baden als auch aus Karlsruhe.
Ihr habt für eine tolle Stimmung in der Halle gesorgt!

Für Karlsruhe spielten:

Redzovic 20, Adickes 18, Kiefer 16, Wade 16, Mayer 8, Raabe 5, Bechberger 4, Verdone 3, Kornenwett 2, Kälble, Trefzger, Müller

Lukas Mayer

Über Lukas Mayer

Lukas Mayer ist Übungsleiter bei der U 12 Basketball und Spieler der Herren 1 Basketball.