Stadtderby BG Karlsruhe -SG EK

Die 1. Herren der Sportgemeinschaft behält die Oberhand im Stadtderby gegen den ehemaligen Bundesligisten.

Der Start des Spiels verlief extrem chaotisch. Die BG konnte kein Kampfgericht zu Spielbeginn stellen, weshalb sich der Tip-Off verzögerte. Als es dann endlich vor den Augen zahlreicher Zuschauer losging wurde das Spiel von zahlreichen Unterbrechungen geprägt, da das spontan eingesetzte Kampfgericht die 24 Sekunden Shotclock nicht entsprechend im Griff hatte. Die Schiedsrichter waren kurz davor das Spiel abzubrechen, doch dann fand sich doch noch jemand aus dem Publikum der die Aufgabe übernahm. Unsere 1. Herren ließ sich von all dem jedoch nicht aus der Ruhe bringen. Lediglich die ersten Spielminuten lag man hinten. Doch ein starker Simon Jaworski brachte durch etliche Punkte im ersten Viertel die Führung. Zum Ende des Viertels konnte diese auf 16:30 ausgebaut werden. Auch weil man sich immer wieder wichtige Rebounds defensiv und auch offensiv sichern konnte.

Im zweiten Viertel entstand ein kleinerer Bruch im Spiel der Gäste, doch richtig nahe konnte die BG nicht kommen. Mit einem Vorsprung von 11 Punkten ging es dann in die Halbzeitpause.

Im dritten Viertel knüpfte man an der ersten Halbzeit anknüpfen. Unterstützt durch viele eigene Fans kam das Auswärtsspiel fast einem Heimspiel zugleich. Gegen die Verteidigung der BG Karlsruhe konnten sich immer wieder freie Würfe erspielt werden. Auch einige Dreier, vor allem durch den Topscorer Nicolas Ensch, fanden ihren Weg durch den Korb. Die 11 Punkte Führung zu Beginn des Viertels konnte somit auch mit in das letzte Viertel genommen werden.

Hier hielt der starke Point Guard der BG sein Team weiterhin auf Schlagdistanz, doch richtig Spannung kam nicht mehr in die Partie. Die 1. Herren der Sportgemeinschaft traf weiterhin ihre Würfe und konnte auch am offensiven Brett regelmäßig Rebounds einsammeln und verwerten. Das Endergebnis von 74:87 unterstreicht somit den souveränen Sieg der Sportgemeinschaft.

Somit ist die Mannschaft dem Klassenerhalt in der Regionalliga Baden-Württemberg einen Schritt näher und konnte zudem auch das wichtige Stadtderby klar für sich entscheiden.

Am 1.Mai geht es dann weiter im Heimspiel gegen KKK Haiterbach. Hier geht es um nichts Geringeres als die Tabellenführung innerhalb der Platzierungsrunde. Zudem hat die 1. Herren auch noch eine offene Rechnung mit Haiterbach, verlor man vor 2 Jahren doch beide Spiele recht knapp.

Spielbeginn ist wie gewohnt um 17.30 Uhr in der Sporthalle an der Tennesseeallee.

Top 3 Scorer: Nicolas Ensch 29 P., Simon Jaworski 14 P., Nikolas Kiefer 14 P.