Spitzenspiel in der Kreisliga B

Am vergangenen Samstag empfing die Herren 3 den Tabellenführer aus Pforzheim in heimischer Kulisse in der Tennesseehalle. Das Hinspiel konnte man dank starker Defense deutlich mit 74:48 für sich entscheiden. Entsprechend motiviert ging die Mannschaft in die Partie und war gewillt, an der starken Leistung vom letzten Aufeinandertreffen anzuknüpfen und mit einem erneuten Sieg den ersten Tabellenplatz in der Kreisliga B zu besiegeln!

Die Gäste begannen ihr Spiel von Anfang an mit Zonenverteidigung, was es für unseren Topscorer David Yang Meinzer (19 Punkte) und Spielmacher Luca Klepsch (11 Punkte) fast unmöglich machte, mit ihren Drives zum Korb bzw. den Pass für die einfachen Körbe für Punkte auf Seiten der Herren 3 zu sorgen. Einfache Würfe sowie freie Dreier wollten an diesem Tag zudem einfach nicht fallen!

In der Verteidigung nahm man die Gegner zwar direkt nach dem Einwurf im Frontcourt auf, verteidigte hart und setzte die Aufbauspieler somit deutlich unter Druck, schaffte es aber nicht, den Gegner zu Fehlpässen zu zwingen.

Relativ schnell waren die Mannschaftsfouls erreicht und die Pforzheimer zeigten ihre Treffsicherheit an der Freiwurflinie. Durch gute Offensive-Rebounds gelang es ihnen auch, Zweite-Chance-Würfe zu versenken und somit bis zum Ende des dritten Viertels in Führung zu bleiben (13:15, 32:36, 51:56).

Im entscheidenden letzten Viertel konnte man den Pforzheimer endlich das Spiel der Herren 3 aufdrücken und schaffte es durch starke Defense und guten Würfen (4 Dreier) in Führung zu gehen und diese auch bis zum Ende des Spiels nicht mehr aus der Hand zu geben und einen hart erkämpften Sieg (74:68) feiern zu dürfen!

Somit steht man am Ende des Tages verdient auf dem ersten Tabellenplatz mit 14:1 Siegen! Jetzt heißt es in den kommenden Trainingseinheiten nochmals an den Schwachpunkten zu arbeiten um am 14.05. beim letzten Heimspiel gegen den aktuell auf dem 4. Tabellenplatz stehenden SSC Karlsruhe 3 den letzten Sieg einzufahren und den Aufstieg in die Kreisliga A zu feiern.

Die Mannschaft möchte sich hiermit bei allen Zuschauern bedanken, die ihren Weg in die Tennessehalle gefunden haben um die Mannschaft zu unterstützen! Ein großes Dankeschön auch an Matthias Bechberger, der für den verhinderten Coach Paul Schmitt eingesprungen war!