Kreisliga A, 5.Spieltag – Rückrunde Herren 2

Am vergangenen Wochenende hieß der Gegner ESG Frankonia, die zweite Mannschaft war also zu Gast in der eigenen Halle. Nachdem das Hinspiel mit 3 Punkten verloren ging, wollte man im Rückspiel die Verhältnisse gerade rücken. In der Vorbereitung auf den Gegner wurden explizit Stärken und Schwächen analysiert, sodass vor Spielbeginn entsprechender Optimismus vorhanden war. Der Start des Spiels entpuppte sich als kleine Überraschung, da der eigentlich dreierschwache Gegner in den ersten zehn Minuten schon vier Dintanzwürde einnetzte. Damit war der Scoutingbericht bereits leicht hinfällig. In Folge dessen lag man vor dem zweiten Viertel mit vier Punkten zurück. Leider lief es im restlichen Spiel nicht viel besser. Trotz einiger guter Phasen kam die Offensive nicht gut in Schwung, der Ball lief nicht wie zuvor und kleinere Fehler häuften sich auf. Die Frankonia traf insgesamt neun Dreier und dementierte damit das Siegel „dreierschwach“.
Das Ergebnis und die Niederlage waren spielentsprechend gerechtfertigt, sodass die Siegesserie der Rückrunde erst einmal beendet ist und die Zweite Mannschaft auf Platz 4 abrutscht.
Nach der Faschingspause steht das nächste Pokalspiel gegen den TSV Graben an.

ESG Frankonia Karlsruhe 2 77:60 SG EK Karlsruhe 2
Topscorer: B. Breitenstein 13 Punkte, F. Wagner 13 Punkte N. Kronenwett 12 Punkte