Gelungene Kooperation bei den Mixed Oldies

Nachdem die Herren der Sportgemeinschaft Eichenkreuz schon seit mehreren Jahren bei den Deutschen Meisterschaften der Ü 50 und Ü 60 teilnehmen, waren sie dieses Jahr auch in der Mixed-Klasse vertreten.

Silber bei Premiere
Peter Scherer -vom BV Linkenheim- hatte die Idee dafür und übernahm auch die Suche nach entsprechenden Spielerinnen, da ja unser Verein schon seit vielen Jahren keine Damenmannschaft mehr hat. Mit den Damen Ute Abt, Evelyn „Lyne“ Scherer, Margit „Meggie“ Würth, vom BV Linkenheim und den Herren Walter Kärcher, Hans Peter „HP“ Kloske, Hans Schmidt und Thomas „Tommy“ Schuler, war der Kern für die Spielgemeinschaft Karlsruhe/Linkenheim bald gefunden. Verstärkt wurde das Team durch Peter Wendt, Birgit „Shorty“ Kurz, Heike Schönau und Agnes „Assi“ Wagner.
Das diesjährige Turnier fand am 07. und 08. September in Dortmund statt und wurde von der SG Düsseldorf/Dortmund ausgerichtet. Leider hatten nur 4 Teams gemeldet und es wurde Jeder-gegen-Jeden mit einer Hin- und Rückrunde gespielt. So hatte jede Mannschaft insgesamt 6 Spiele zu bestreiten.
Unser erstes Spiel gegen die SG Bernau konnten wir klar mit 30:15 Punkten für uns entscheiden. Gegen die SG Gießen hatten wir etwas mehr Schwierigkeiten und verloren leider knapp mit 23:26 Punkten, sodass wir für das Rückrundenspiel einen Sieg mit mindestens 4 Punkten mehr anpeilten. Recht eindeutig mit 19:32 Punkten verloren wir gegen den Sieger des letzten Jahres die SG Düsseldorf/Dortmund.
Am Samstag-Abend genossen wir einen schönen Spielerabend im Balladins superior Hotel Dortmund Airport und ließen es uns bei feinen Speisen und kühlen Getränken gut gehen.
Im ersten Spiel am Sonntag trafen wir wieder auf die SG Bernau, wo wir die Begegnung erneut klar dominierten und mit 35:15 Punkten für uns entscheiden konnten. Im entscheidenden Spiel gegen die SG Gießen dauerte es eine Weile, bis wir richtig in Tritt kamen und erst im letzten Teil der zweiten Halbzeit konnten wir uns absetzen. Wir gewannen die Partie doch noch klar mit 30:21 Punkten.
Leider hatten wir im abschließenden Spiel gegen die SG Düsseldorf/Dortmund dann keine Körner mehr übrig um nochmals richtig dagegen zu halten, zumal wir die SG auch durch einen Sieg nicht mehr von Platz 1 verdrängen konnten. Die Begegnung endete mit 18:27 Punkten.
Durch die 3 Siege und 3 Niederlagen belegten wir als Neuling in der Endtabelle den zweiten Platz, was umso höher zu bewerten ist, da wir kaum eine gemeinsame Vorbereitung auf das Turnier hatten.

Für weitere Infos könnt Ihr noch den offiziellen Bericht auf der DBB-homepage einsehen.