Game Time! 1. Mannschaft startet mit Sieg

Game Time! Nach wochenlangem Lauftraining im Wald war die Vorfreude auf die neue Saison groß. Bei dem gut besuchten Heimspiel am 5. Oktober legte das erste Team der SGEK auch gleich einen guten Start hin und gewann mit 79:46 gegen die TS Durlach.
Die ersten Punkte der Saison und des Spiels erzielte Michele Verdone mit einem Sprungwurf von Höhe der Freiwurflinie. Allerdings erwischte der TS Durlach insgesamt den besseren Start. Ruf, die Nr. 8 der TS, punktete innerhalb von zwei Minuten per Zweier, Freiwurf und Dreier und brachte damit sein Team mit 6:2 in Front. Bis zur 8 Minute konnte Durlach eine knappe Führung behaupten. Danach erzielte Mathias Trefzger per Dreier den Ausgleich und im folgenden Angriff brachte Dario Redzovic die SGEK per Freiwurf in Führung – diese konnte die Sportgemeinschaft bis zum Ende behaupten. Das Heimteam zog die Defense an und konnte so das erste Viertel durch einen Lauf (11:2 in den letzten drei Minuten) mit 19:13 für sich entschieden.
Das Team um Trainer Patrick Lehmann knüpfte im zweiten Viertel nahtlos an die letzten Minuten des ersten Viertels an. Die Führung konnte in der 14 Minute unter anderem durch zwei schön ausgespielte Korbleger von Johannes Göcke und Emre Semen auf 26:16 ausgebaut werden. Daraufhin nahm der Durlacher Trainer seine erste Auszeit. Diese zeigte auch sogleich Wirkung. Durlach band nun ihre Center gut ins Spiel ein, während Karlsruhe vier Minuten lang kein einziger Korb gelang. Durlach zog in dieser Phase sechs Freiwürfe, konnte aber nur einen verwandeln, wodurch die Sportgemeinschaft immernoch mit fünf Punkten (26:21) in Front lag. Zum Ende des Viertels entwickelte sich ein offener Schlagabtausch zwischen den Durlacher Centern und Niko Kiefer. Dieser verteidigte durch seine sechs erzielten Punkte, in den letzten zwei Minuten des Viertels, die Führung für die SGEK. Das Ergebnis vor der Halbzeitpause: 33:27.
Zurück auf dem Spielfeld legte die SGEK los wie die Feuerwehr. Die onhnehin bereits ordentliche Intensität in der Verteidigung wurde nochmal angezogen. Der Teamverbund funktionierte und so konnten viele Ballverluste auf Seiten der Durlacher provoziert werden. Offensiv dominierten das dritte Viertel Dario Redzovic und Niko Kiefer, welche jeweils 10 Punkte erzielten. Die dritten zehn Minuten konnte die Sportgemeinschaft mit 26:6 für sich entscheiden.
Im letzten Viertel ließ das Team aus der Nordstadt den Gästen keine Chance noch einmal heran zu kommen und konnte die Führung noch etwas ausbauen. Besonders positiv ist die geschlossene Mannschaftsleistung der SGEK Karlsruhe herauszustellen. Neben der guten geschlossen Verteidigungsleistung war auch die Punktverteilung sehr ausgeglichen: acht Spieler erzielten mindestens sechs Punkte.
Endstand: 79:46 (19:13 / 14:14 / 26:6 / 20:13)
SG EK Karlsruhe: Caglar, Göcke 6, Semen 2, Redzovic 14 (1), Verdone 6, Martin 6, Kiefer 16, Trefzger 15 (3), Schön 7, Reichle 7
TS Durlach: Fritzen 2, Brandenburger 3, Ruf 16 (1), Kopp 6, Kohler 2, Wlotzka 2, Kimmer, Herbst 10, Müller 5