Nachruf auf Willi Dauth

Die Sportgemeinschaft Eichenkreuz Karlsruhe e. V. trauert um ihren Gründer, langjährigen Vorsitzenden und Ehrenvorsitzenden Willi Dauth.  Er ist am 25. Oktober 2018 verstorben .

Vorstand und einige seiner Freunde und Gefolgsleute aus der Pfadfinder- und Gründungszeit des Vereines haben ihn am 7. November auf seinem letzten Weg auf dem Friedhof in Grötzingen begleitet. Bei der Trauerfeier wurde noch einmal das Bild eines Mannes aufgezeigt, dem neben der Familie die Jugend, der Sport, die Kultur, sein Heimatort und die Kommunalpolitik am Herzen lagen. Wer ihn kannte, war beeindruckt von dem Menschen, in dem sich Beharrlichkeit und Zielstrebigkeit des Vorgehens mit persönlicher Bescheidenheit vereinten. Der Oberbürgermeister der Stadt Karlsruhe hat das in seinem Nachruf eindrucksvoll gewürdigt.

Willi Dauth
Willi Dauth

Die Sportgemeinschaft Eichenkreuz Karlsruhe e. V. verdankt ihm das Entstehen des Vereins. Ausgangspunkt war der von Willi Dauth Ende der 40er, Anfang der 50er Jahre in der Karlsruher Südstadt ins Leben gerufene Pfadfinderstamm der Christlichen Pfadfinder. Unter seiner Führung waren schon bald nicht nur Spurenlesen, Fahrten und Zeltlager, sondern auch Sport Teil der Jugendarbeit. Über den Eichenkreuzsport, Teil des internationalen YMCA , wurde an regionalen,aber auch internationalen Wettbewerben teilgenommen. Dabei entwickelte sich neben der Leichtathletik das bis dahin wenig bekannte Basketball zur Hauptsportart. Die Basketball-YMCA-Europameisterschaft 1963 in der Karlsruher Gartenhalle mit EK-Spielern in der deutschen Auswahlmannschaft bildete einen der Höhenpunkte.

Der formale Eintrag in das Vereinsregister 1970markierte den Schlusspunkt der Entwicklung von der Jugendgruppe zum Sportverein. Mit seinem beeindruckenden, motivierenden Einsatz gelang es Willi Dauth, Mitstreiter zu finden, denen er bewusst Handlungsspielräume zur eigenen Gestaltung ließ. In der Folge wurde die Sportgemeinschaft Eichenkreuz Karlsruhe e. V. zum Mehrspartenverein und in manchen Bereichen, Basketball, Gesundheits- und Seniorensport zum Beispiel, Vorreiter in Karlsruhe.

32 Jahre hat Willi Dauth den Verein als Vorsitzender geführt. Vorausschauend ist es ihm gelungen, Nachfolger zu finden, die den Verein bis heute in seinem Sinn weiterführen.

Seine Freunde und Weggenossen werden ihn in dankbarer Erinnerung behalten.

Dieter Borcherding und Peter Reuß