Knapper Sieg der Herren 1 gegen starken TV Weil

Am Sonntag war die erste Herrenmannschaft der SG EK Karlsruhe zu Gast bei ihrem am weitesten entfernten Ligakonkurrenten, dem TV Weil. Nach zwei Stunden Autofahrt in Weil angekommen ging es daran, an die Erfolge der letzten Wochen anzuknüpfen. Schließlich hatte man in der Rückrunde drei von vier Spielen gewonnen und mit entsprechend breiter Brust ging man in dieses Auswärtsspiel.
Allerdings sollte sich noch herausstellen, dass dieses Spiel (ganz im Gegenteil zum Hinspiel, welches man mit 76:63 gewann) kein Selbstläufer werden würde, zumal man auf Carlos Ries, Andi, den langzeitverletzten Sebastian und den über das Wochenende nach Afghanistan ausgewanderten Lars verzichten musste. So waren es auch die Gastgeber, die die ersten beiden Körbe erzielten. Aber auch die Ek‘ler, angeführt von dem überragenden Lukas Moll, kamen zu einigen schön herausgespielten Körben und so ging das erste Viertel mit 15:18 an die SG EK.
Im zweiten Viertel lief es dann schon deutlich besser für unsere Jungs. Die Defense stand gut und man bekam nun auch die Schnellangriffe des Gegners besser unter Kontrolle. Allerdings schien aus der Distanz der Korb wie vernagelt. So fand bis zur Halbzeit kein einziger Dreier seinen Weg durch das Netz der Gastgeber. Doch dank der guten Verteidigung und einigen schön herausgespielten Abschlüssen schaffte man es mit einem Vorsprung von 9 Punkten bei einem Spielstand von 43:34 in die Kabine zu gehen.
Auch am Anfang der zweiten Hälfte spielte nur eine Mannschaft und diese hieß SG EK Karlsruhe. Der Ball lief in der Offensive gut und Lukas Moll netzte zwei Dreier hintereinander ein. So lag die SG EK Karlsruhe Mitte des dritten Viertels mit 17 Punkten in Front. Bis hierhin sah eigentlich alles nach einem lässigen Sieg aus. Eigentlich!?. Leider hatte man die Rechnung ohne die wie ausgewechselt aus der Auszeit kommenden Weiler gemacht. Denn auf einmal lief bei den EK‘lern nichts mehr. Der TV Weil verteidigte und punktete zuverlässig, während unsere Jungs einen Turnover nach dem anderen fabrizierten. So erlaubte man den Weilern am Ende des dritten Viertels bis auf vier Punkte heranzukommen. Und auf einmal war der noch so sicher geglaubte Sieg ernsthaft in Gefahr.
Im vierten Viertel eröffnete sich nun ein offener Schlagabtausch auf beiden Seiten. Zwar schafften es unsere Jungs nun im Angriff wieder zu punkten, aber trotzdem wurde jeder Fehlwurf mit sehr gut gespielten Schnellangriffen der Weiler bestraft. Und es kam wie es kommen musste. Nach einem erfolgreichen Dreier ging der TV Weil mit 71:70 in Führung. Coach Karim reagierte sofort und nahm die Auszeit, nach der man nun wieder anfing Basketball zu spielen.
So ging man nach der Auszeit durch den nervenstarken Julian Rau wieder in Führung. Aber auch der TV Weil machte da weiter, wo er aufgehört hatte und spielte weiter über ihre bulligen Center, die aufgrund der kleinlichen Linie der Schiedsrichter immer wieder an die Linie gingen, dort aber im Schlussviertel Nerven zeigten und keinen ihrer vier Versuche verwandelten.
Auf Ekler Seite markierte Lukas Schön vier wichtige Punkte zum Stand von 79:74. Bei weniger als einer Minute auf der Uhr, blieb dem TV Weil nichts anderes übrig als zu foulen. Lukas Moll netzte kaltschnäuzig alle vier Versuche ein und versetzte somit den Weilern den „Todesstoß“. Am Ende hieß der Sieger nach einem unnötigen knappen Spiel mit 85:76 SG EK Karlsruhe.
Es spielten: Apo 2 Punkte, Carlos C. 3 FW2/1 , Johannes 10, Nikolai 13 2/1, Lukas Mayer 2, Lukas M. 32 9/7, Julian 15 4/1, Lukas S. 8 3/0, Mathias 0
Am kommenden Sonntag, den 3.März empfängt der EK den Karlsruher TV, gegen den man das Hinspiel knapp verlor und nun auf Wiedergutmachung aus ist. Spielbeginn ist um 16.00Uhr. Alle sind herzlich eingeladen unsere Jungs lautstark zu unterstützen.