Auswärtssieg gegen den Tabellenzweiten

Am Samstag, den 02. Februar stand für die U18 der SG Eichenkreuz ein wichtiges Auswärtsspiel gegen den Tabellenzweiten Goldstadt Baskets Pforzheim auf dem Terminzettel. Hieß es noch am Donnerstag, dass man mit 10 Mann antreten konnte, kam am Samstagmorgen die Nachricht, dass man nach zuletzt zwei Spielen mit je sieben Spielern dieses Mal mit nur sechs Spielern antreten musste.

Ein ausgeglichenes erstes Viertel mit guten Ansätzen

Anders als in den vergangenen Spielen startete die Sportgemeinschaft gut ins Spiel. Mit einer guten Zonenverteidigung konnte man viele Steals holen, welche in einfache Fastbreak Punkte umgemünzt wurden. Des Weiteren lief in der Offensive der Ball sehr gut und so konnten die EK’ler sich viele offene Würfe und auch Korbleger kreieren. Man setzte sich gut zwei Minuten vor dem Ende des Viertels auf 8 Punkte Vorsprung ab, nach einer Auszeit des Gegners ließ man jedoch zu, dass diese sich zum Viertelende die Führung holten. Mit 20:21 aus Sicht des EK ging es in die erste Viertelpause.

Ein 15:1 Run legt den Grundstein für das Spiel

Da man sich in der Viertelpause ausruhen konnte und durch den späten Lauf des Gegners im vorangegangenen Viertel angespornt wurde, kamen die U18- Jungs mit viel Elan zurück auf das Spielfeld. Die Zonenverteidigung wurde nun noch bissiger ausgeführt und in der Offensive glänzten alle Spieler mit Zuckerpässen oder feinen Abschlüssen. So ergab sich ein 15:1 Lauf in den ersten 6 Minuten dieses Spielabschnittes. Der Rückstand aus dem ersten Viertel war vergessen und man hatte richtig Spaß am Basketballspielen. Durch weiterhin konzentrierte Defense ließ man den Gegner von nun an nicht mehr als 7 Punkte herankommen. Und so zeigte die Anzeigetafel in der Halbzeit einen Spielstand von 37:30 für die Gäste aus Karlsruhe an.

Andere Seite aber gleicher Verlauf

Die Mannschaft kam voll fokussiert aus der Halbzeit und zeigte direkt am Anfang des Viertels, dass es heute für die Gegner nichts mehr zu holen geben sollte. Der Vorsprung der Sportgemeinschaft wuchs und wuchs bis auf 17 Punkte. Es war dasselbe Spiel wie in Halbzeit eins. Jeder brachte sich in das Spielgeschehen ein und zusammen konnte man nun diese zweistellige Führung durch das ganze Viertel durchbringen. Gegen Ende ebenjenes Viertels merkte man den Spielern jedoch schon an, dass sie heute nur zu sechst spielten und langsam die Kräfte schwanden.

Der EK umgeht der Full-Court-Presse

Zum Anfang des letzten Viertels wurde die Sportgemeinschaft erst einmal durch eine Ganzfeldpresse des Gegners überrascht. Diese kamen mit teilweise drei Mann auf den ballführenden Spieler. Und so nahm der Coach nach gut 30 Sekunden eine Auszeit, damit ein System besprochen werden konnte, mit dem man die Presse umginge. Top eingestellt und mit dem Wissen aus der Auszeit stellte man sich nach der Vorgabe auf und umspielte mehrere Male die Presse des Gegners. Dies mündete mehrmals in Punkten für unsere U18, die entweder durch Korbleger oder von der Freiwurflinie erzielt wurden. Nach einem erfolgreichen Dreier war die Sache mit 16 Punkten Vorsprung dann gelaufen. Der Sieg wurde eingefahren und alle konnten glücklich aber auch erschöpft die Heimreise antreten.

Kommende Heimspiele

Das nächste Heimspiel der U18 findet am Samstag, den 09. Februar um 11 Uhr in der heimischen Sporthalle an der Tenesseeallee statt. Die Mannschaft würde sich über zahlreiche Unterstützung freuen, spielt man doch seit Saisonbeginn unter wenigen Zuschauern.

Weitere Heimspieltermine:

Samstag, den 09. Februar 11 Uhr gegen PSG Pforzheim
Samstag, den 16. Februar 11 Uhr gegen SSC Karlsruhe
Samstag, den 16. März      11 Uhr gegen TuS Durmersheim
Samstag, den 06. April      11 Uhr gegen TSV Berghausen

Es spielten:

S. Keller 37 Punkte (4 Dreier); A. Simsek 11 Punkte; T. Jendrian 10 Punkte; E. Sahin 10 Punkte; P. Unger 4 Punkte; S. Wenzel 2 Punkte